Sabrina Scheer und Christian Lehmann legten erfolgreich ihre Prüfung als Kampfrichter des Hessischen Judo Verbandes ab.

Sabrina Scheer und Christian Lehmann haben seit Anfang des Jahres an der Ausbildung für die Kampfrichteranwärter des Hessischen Judoverbandes (HJV) teilgenommen. Die Ausbildung besteht aus einem umfangreichen theoretischen Teil, der insbesondere das komplexe Regelwerk, die Sonderregeln und sonstige notwendige Kenntnisse umfasst. Dieses Wissen wird zwischendurch durch vorbereitende Tests überprüft. Diesem Part folgt dann die praktische Anwendung auf der Matte, wobei dies zuerst nur im Kreis der Anwärter geübt wird. Die Ausbildung wird von zwei sehr erfahrenen Bundeskampfrichtern durchgeführt.

Die erst 15-jährige Sabrina Scheer nimmt hierbei an dem Projekt „Jugendkampfrichter“ des HJV teil. Der HJV versucht mit diesem Projekt frühzeitig jugendliche Kämpfer für das Kampfrichterwesen zu begeistern und nicht erst, wenn diese ihre Wettkampfaktivität beendet haben.

Eine praktische Vorprüfung hatten die beiden bei den Bezirksbestenkämpfe in Ilbenstadt abzulegen, wo sie und weitere Anwärter ihr gelerntes Wissen auf der Matte anwenden mussten. Dabei sind die Anwärter mit erfahrenen Kampfrichter auf der Matte und werden von den beiden Ausbildungskampfrichtern betreut und unterstützt. Erst nach bestehen dieser Vorprüfung werden Anwärter zu der praktischen Prüfung zugelassen.

Die praktische Prüfung wird auf verschiedenen hochwertigen Turnieren durchgeführt, während die theoretische Prüfung gesondert abgenommen wird.

Bei den Hessischen Einzelmeisterschaften der U-13 in Elz war für die beiden Anwärter der TG-Friedberg und sechs weiteren Prüflingen sowohl die praktische als auch theoretische Prüfung, und für einige weitere Anwärter nur die theoretische Prüfung angesagt.

Bei dieser Prüfung werden die Anwärter einem Kampfrichterteam zugeteilt und müssen mit diesen den ganzen Tag, mit rotationsbedingten Pausen, schiedsen. Sie werden hier, ebenso wie die bereits lizenzierten Kampfrichter von der dort eingesetzten Kampfrichterkommision beurteilt und bewertet.

Während die theoretische Prüfung von allen acht Anwärtern erfolgreich absolviert wurde, bestanden nur drei Teilnehmer die praktische Prüfung im ersten Anlauf. Sabrina Scheer und Christian Lehmann haben sich bei der theoretischen Prüfung dadurch hervorgetan, dass sie beide mit weitem Abstand das beste Ergebnis erzielten.

Sabrina Scheer und Christian Lehmann

Am Ende des langen Tages wurde ihnen dann von dem Hessischen Kampfrichterreferenten ihr Kampfrichterpass sowie das Abzeichen der Hessischen Kampfrichter übergeben. Die TG-Friedberg verfügt damit jetzt über 3 lizenzierte Kampfrichter. Während Sabrina Scheer bis zum 18.-Lebensjahr nur im Jugendbereich eingesetzt wird, darf Christian Lehmann sofort in allen Altersklassen tätig sein. In ihrer Ausbildungszeit war für die beiden von Vorteil, dass sie bei der TG-Friedberg mit Horst Scheer einen erfahrenen Kampfrichter haben, so dass sie die Praxis im Training immer üben konnten und bei Fragen zum Regelwerk immer einen Ansprechpartner hatten.