Unser Trainer Horst Scheer hat nach fast 35 Jahren seine Trainertätigkeit im Jugendbereich beendet. Horst Scheer begann seine Tätigkeit 1984. In 1986 erwarb er seine Trainerlizenz und war seitdem war fast ununterbrochen als Trainer sowohl im Jugend-, als auch Erwachsenenbereich, tätig. Er ist damit einer der Dienstältesten Trainer in Friedberg und Umgebung.

In 1999 gründete er seine Donnerstagsgruppe, die später in eine Leistungs- und Wettkampfgruppe umgewandelt wurde. Der Schwerpunkt dieser Gruppe lag dann auch auf dem Wettkampftraining.

Es entwickelte sich eine homogene Leistungsgruppe, die viele Erfolge auf Kreis-, Bezirks- und Hessischen Meisterschaften erringen konnte.

Einige der erfolgreichen Judokas der Donnerstagsgruppe starteten für andere Vereine in Jugendmannschaften, aber auch in Bezirks-, Landes- und Oberligamannschaften. Erfolgreichste Athletin in dieser Zeit war Vanessa Seitz, die neben diversen Hessischen Titel auch Erfolge auf Gruppenmeisterschaften erzielte und sich mehrmals als Teilnehmerin für Deutsche Einzelmeisterschaften qualifizierte. Sie konnte sogar in der Judo Bundesliga der Frauen für einen anderen Verein mehrere Jahre aktiv mitkämpfen. Für einen kleinen Verein wie die TG Friedberg waren dies große Erfolge.

Nach dem letzten gemeinsamen Training wurde Horst Scheer, auch von Ehemaligen der Donnerstagsgruppe, gebührend verabschiedet.

 

Das Abschiedsgeschenk, überreicht durch Vanessa Seitz

Das Training wird künftig von Christian Lehmann mit Unterstützung von Emil Suhrab und Rafael Steppan geleitet. Emil Surab und Rafael Steppan, beide Träger des 1. Dan und zwischenzeitlich auch Inhaber einer Trainerlizenz, haben selbst viele Jahre lang in der Donnerstagsgruppe trainiert.

Horst Scheer wird weiterhin im Erwachsenenbereich mit den anderen Danträgern als Trainer aktiv sein und durch seine Funktion als Kampfrichter im Hessischen Judoverband weiterhin die Vermittlung des aktuellen Regelwerks übernehmen.

 

Begutachtung und Erläuterung durch die Judokas.

V. Seitz, R. Steppan, E. Suhrab, C. Lehmann & H. Scheer